Die ESF Plus Förderung in 2021-2027

Stand: April 2021

Was ist der ESF Plus? | ESF Hamburg

Was ist der ESF Plus?

Der Eu­ro­päi­sche So­zi­al­fonds Plus (ESF+) ist das wich­tigs­te In­stru­ment der Eu­ro­päi­schen Uni­on (EU) zur För­de­rung der Be­schäf­ti­gung in den Mitgliedsstaaten. Im Fokus stehen der soziale Zusammenhalt und die Bewältigung wirtschaftlicher Herausforderungen. In der Hansestadt Hamburg wird der Fonds eingesetzt, um den Zu­gang zu Ar­beitsplät­zen zu verbessern und Benachteiligungen zu verringern. Die ESF Plus Projekte bieten Maßnahmen zur Bildung, Qua­li­fi­zie­rung sowie zur so­zia­len In­te­gra­ti­on verschiedenster Zielgruppen.

ESF Plus Verordnung

Das Europäische Parlament und die Mitgliedstaaten haben eine politische Einigung über den Vorschlag der Kommission zum Europäischen Sozialfonds Plus (ESF+) erzielt.
Nach der politischen Einigung müssen das Europäische Parlament und der Rat die ESF Plus Verordnung förmlich annehmen, damit sie in Kraft treten kann. Die ESF Plus Verordnung wird voraussichtlich im Sommer 2021 veröffentlicht.

Ziele des ESF Plus

In der ESF Plus Verordnung werden die Ziele des ESF Plus direkt mit den drei Kapiteln der Europäischen Säule sozialer Rechte (ESSR) verknüpft:

1. Chancengleichheit und Zugang zum Arbeitsmarkt (einschließlich hochwertiger, inklusiver Systeme der allgemeinen und beruflichen Bildung),
2. faire Arbeitsbedingungen und
3. Sozialschutz und soziale Inklusion.

Die ESF Plus Programme müssen diese Prioritäten gemäß den Grundsätzen der Säule widerspiegeln.

Die Europäische Säule sozialer Rechte (ESSR): Die 20 Grundsätze der ESSR bilden eine Richtlinie für ein starkes soziales Europa, das gerecht und inklusiv ist und Chancen für alle bietet. Weitere Informationen zur ESSR »

Mit einem Gesamtbudget von rund 88 Milliarden Euro (zu Preisen von 2018) für alle Mitgliedsstaaten soll der ESF Plus in Menschen investieren, Beschäftigungsmöglichkeiten schaffen und bewahren, soziale Inklusion fördern, Armut bekämpfen und dabei helfen, die für den digitalen und ökologischen Wandel erforderlichen Kompetenzen zu entwickeln.

Der ESF Plus für Hamburg

Für die Förderperiode 2021-2027 erhält Hamburg insgesamt 55 Millionen Euro ESF Plus Mittel. Diese werden um überwiegend eigene Mittel der FHH in Höhe von 82,5 Millionen Euro ergänzt, so dass für den genannten Zeitraum Fördermittel in Höhe von 137,5 Millionen Euro zur Verfügung stehen.

Die im ESF Plus Programm der Freien und Hansestadt Hamburg dargestellte Strategie ist drei Prioritäten untergeordnet:

  • Arbeitsmarktintegration
  • Bildung und Lebenslanges Lernen
  • Soziale Integration

Den Prioritäten werden fünf spezifische Ziele zugeordnet, zu denen die Beschäftigung und Aktivierung zur Förderung in Ausbildung und Beschäftigung (Spez. Ziel 1), die Erwerbsbeteiligung von Frauen (Spez. Ziel 3), die Förderung des gleichberechtigten Zugangs zu Bildung (Spez. Ziel 5), die Förderung des Lebenslangen Lernens & Weiterbildung (Spez. Ziel 6) sowie die Förderung der Aktiven Inklusion (Spez. Ziel 7) gehören (siehe auch ESF Plus Förderrichtlinie-Entwurf).

Grundsätzlich gilt es die Querschnittsziele Chancengleichheit, Nichtdiskriminierung, Gleichstellung von Frauen und Männern sowie Nachhaltigkeit angemessen zu berücksichtigen.

Maßnahmen des ESF Plus in Hamburg

Der Hamburger Senat setzt bereits seit dem 1. Januar 2021 ESF Plus Maßnahmen um. Neue Projekte mit einem geplanten Förderbeginn ab Januar 2022 werden im Rahmen eines weiteren Wettbewerbsverfahrens ab voraussichtlich Juli 2021 ausgeschrieben. Wir informieren Sie auf dieser Seite sowie im ESF-Newsletter, sobald es dazu weitere Informationen gibt.