REACT-EU

Mit der Aufbauhilfe „REACT-EU“ stellt die Europäische Union zusätzliche Mittel zur Verfügung, um die Folgen der COVID-19-Pandemie abzumildern.

REACT-EU

Wofür steht REACT-EU?

REACT-EU steht für „Recovery Assistance for Cohesion and the Territories of Europe“ (Aufbauhilfe für den Zusammenhalt und die Gebiete Europas) und ist eine Initiative der EU „zur Unterstützung der Krisenbewältigung im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie und ihrer sozialen Folgen und dient der Vorbereitung einer grünen, digitalen und stabilen Erholung der Wirtschaft (REACT-EU)“.

Welche Mittel stehen zur Verfügung? 

Das REACT-EU-Paket umfasst zusätzliche Mittel in Höhe von 55 Mrd. EUR, die im Rahmen der auslaufenden Förderperiode 2014-2020 über den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Europäischen Sozialfonds (ESF) bereitgestellt werden.

Der ESF-Verwaltungsbehörde Hamburg stehen zusätzliche Mittel von insgesamt 24,9 Millionen Euro zur Verfügung. Da dieses Budget noch der Förderperiode 2014-2020 zugerechnet wird, müssen die Mittel bis 2023 verausgabt sein.

Die Mittel sollen insbesondere von der Pandemie besonders betroffenen Menschen helfen. Dazu zählen etwa Jugendliche, Geringqualifizierte, Solo-Selbstständige sowie Beschäftigte und KMU (kleine und  mittlere Unternehmen) in besonders von der Pandemie betroffenen Branchen. Schwerpunkte sind berufliche Qualifizierungen sowie die Kompetenzbildung, um u.a. den Übergang in eine grüne digitale Wirtschaft zu meistern.