Europawahl 2019

26. Mai 2019

Europawahl 2019

Die Europawahl 2019 ist die neunte Direktwahl zum Europäischen Parlament. In Deutschland findet die Wahl am 26. Mai 2019 statt. Hier wird das Europäische Parlament gewählt, deren Entscheidungen immer stärker in die Lebensbedingungen der Bürgerinnen und Bürger der EU eingreifen und sich in deren alltäglichen Leben wiederspiegeln.

Bekannteste Beispiele für die weitreichenden Entscheidungen der EU sind die neue Datenschutz-Grundrechtsverordnung oder auch die Abschaffung der Roaminggebühren von Mobilfunkanbietern. Darüber hinaus hat die EU weitreichende Zuständigkeiten (siehe Abbildung).

vergrößern Europawahl 2019 Kompetenzen der EU (Bild: Bundeszentrale für politische Bildung) Dank der EU sind Reisen einfacher, günstiger und sicherer geworden. Sie können die 26 Länder des Schengen-Raums ganz ohne Grenzkontrollen bereisen, und in weiteren sechs Ländern brauchen Sie nur Ihren Personalausweis. Wenn Ihr Land den Euro als Währung hat, brauchen Sie in 18 anderen Ländern kein Geld zu wechseln. Auf das-tut-die-eu-fur-mich.eu kann sich jeder informieren, wie die EU unseren Alltag beeinflusst, insbesondere durch EU-Rechtsvorschriften. 

Damit die Bedürfnisse, Anforderungen und Wünsche der Bevölkerung in den Entscheidungen des Europäischen Parlaments auftauchen, können die Unionsbürgerinnen und Unionsbürger Einfluss auf die Entscheidungen nehmen. 

Wie funktioniert das?


Die Bürgerinnen und Bürger können durch die Abgabe ihrer Stimme bei der EU-Wahl bestimmen, wer die Entscheidungen des Europäischen Parlaments trifft. So können die eigenen Wünsche und Bedürfnisse schon bei der Wahl eingebracht werden, indem die Vertreterin bzw. der Vertreter gewählt wird, der den eigenen Bedürfnissen und Wünschen gerecht wird. Wenn Sie nicht wählen, entscheiden andere für Sie,  welche Abgeordneten im europäischen Parlament sitzen. Wer nicht wählt, nimmt keinen Einfluss auf die Regeln in der EU.

In Hamburg wählen gehen


In Hamburg finden die Europawahl und die Wahl zu den Bezirksversammlungen am 26. Mai 2019 statt. Alternativ zur Wahl im Wahllokal kann die Briefwahl beantragt werden. Hierbei werden einem die Wahlunterlagen zugeschickt oder man kann sie bei den seit dem 16. April 2019 geöffneten Wahldienststellen persönlich abholen oder auch gleich dort wählen. Die Hamburgerinnen und Hamburger können die Briefwahl auch online beantragen. Weitere Informationen zur Briefwahl und zu den Europawahlen in Hamburg.

Weitere Informationen zur Europawahl 2019 finden Sie auch im Europamagazin.