Chancengenerator­ - Berufliche Perspektive aufbauen

AQtivus gGmbH
Projektzeitraum: 1. März 2021 - 31. Dezember 2024

Chancengenerator - Berufliche Bildung aufbauen

Im Projekt "Chancengenerator - Berufliche Perspektive aufbauen" erhalten junge Geflüchtete oder junge Menschen mit Migrationshintergrund zwischen 18 und 25 Jahren Unterstützung bei der sozialen und beruflichen Integration und dem Aufbau einer Berufsperspektive. Insbesondere Geduldete können im Rahmen der 3+2 Regelung, mit einer dualen Ausbildung ihren Aufenthalts-status signifikant verbessern. Der „Chancengenerator“ führt junge Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund durch individuelle Begleitung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt heran. Ziel ist die Förderung der aktiven Inklusion mit Blick auf die Verbesserung der Chancengleichheit und aktiven Teilhabe sowie die Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit. Die Projekt-mitarbeitenden bauen ein stabiles und förderliches Verhältnis zu den jungen Erwachsenen auf und bringen ihnen die Chancen nahe, die eine Berufsausbildung gegenüber einer unqualifizierten Tätigkeit bietet. Der Projektträger AQtivus versteht sich dabei als Dienstleister der Hamburger Jugendberufsagenturen. Das Projekt trägt zur Umsetzung des Hamburger Integrationskonzeptes bei und unterstützt die Hamburger Fachkräftestrategie.

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Corona Krisenhilfefonds REACT-EU und von der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) finanziert.
Click here for English translation »

Projektleitung: Shamshad Sabah-Popal
Adenauerallee 10
20097 Hamburg

Tel: 040 / 284072-100
040 / 54 09 049 20

s.sabah-popal@aqtivus.de
Chancengenerator - AQtivus

Projektflyer "Chancengenerator"