Jugend Aktiv Plus – Wege in die Zukunft!

Johann Daniel Lawaetz-Stiftung
Projektzeitraum: 1. Januar 2021 - 31. Dezember 2022

Jugend Aktiv Plus - Wege in die Zukunft

„Jugend Aktiv Plus“ unterstützt junge Erwachsene, die sich aufgrund multipler Problemlagen außerhalb des Regelsystems und meist weder in Arbeit, Ausbildung oder Qualifizierung befinden (sog. NEETs - not in education, employment or training), durch aufsuchende Aktivierung und Begleitung sowie durch Qualifizierungs- und Jobangebote bei der Entwicklung einer Zukunftsperspektive. Die Leistungen des Projektes werden von der Johann Daniel Lawaetz-Stiftung koordiniert und mit zehn Kooperationspartnern Hamburg-weit in über 30 Stadtteilen angeboten. Alle Beteiligten kooperieren eng mit den bestehenden Einrichtungen der Jugendhilfe, den sozialen Diensten der Jugendämter und mit der Jugendberufsagentur. Ein wesentliches Merkmal dieses Projektes ist die erfolgreiche Verknüpfung von Jugendhilfe und Arbeitsmarktpolitik, um so schwer erreichbaren jungen Menschen in prekären Lebenslagen nachhaltige Perspektiven in Richtung Ausbildung und Arbeit zu eröffnen. Das Projekt unterstützt das Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE) und trägt zur Umsetzung der Jugendberufsagentur in Hamburg bei.

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Corona Krisenhilfefonds REACT-EU und von der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) finanziert.
Click here for English translation »

Projektleitungen: Sieglinde Ritz, Karin Triebl
Neumühlen 16-20
22763 Hamburg

Tel: 040 / 399 936 - 43 / - 55
ritz@lawaetz.de
triebl@lawaetz.de
www.jugendaktivplus-hamburg.de