Verbesserung der Arbeitsfähigkeit von Langzeitarbeitslosen (Hamburg-Mitte)

Passage gGmbH
Projektlaufzeit 1. Januar 2020 - 31. Dezember 2020

Verbesserung der Arbeitsfähigkeit von Langzeitarbeitslosen (Hamburg-Mitte)

Das Projekt zur Verbesserung der Arbeitsfähigkeit von Langzeitarbeitslosen der Passage gGmbH fördert die Teilhabe arbeitsmarktferner Personengruppen im SGB II Bezug über das Förderinstrument „Teilhabe am Arbeitsmarkt“ (§ 16i SGB II). Den Teilnehmenden wird eine Perspektive gegeben, in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung zu wechseln und langfristig eine Annäherung an den allgemeinen Arbeitsmarkt zu erreichen. Neben der Beschäftigung von Personen nach § 16 i SGB II werden stundenweise Beschäftigungsmöglichkeiten für Personen im SGB II-Leistungsbezug als ersten niedrigschwelligen Einstieg in weiterführende Förderangebote des Jobcenter gefördert (Tagwerk). Darüber hinaus unterstützt das Projekt die Teilhabe im Rahmen der gemeinnützigen Arbeit.

In Wilhelmsburg und Kirchdorf-Süd werden die sozialen Infrastrukturen für die benachteiligte Personengruppen insbesondere durch den Einsatz des Büro- und Schreibservice des Laurens-Janssen-Haus / Community Center Inklusiv gestärkt.

Daneben erfolgt der Einsatz z.B. im Bereich Tagwerk auch bei weiteren kooperierenden Einrichtungen wie z.B. dem Kinderbauernhof oder der lokalen Kleiderkammer.

projektangebot währen corona-krise

Die Arbeit im Büro- und Schreibservice ist gegenwärtig eingestellt. 
Für Tagwerker bietet das Projekt die Möglichkeit freiwilliger Arbeit auf dem Kinderbauernhof (Pflege von Tieren und Gelände) sowie bei der Wilhelmsburger Tafel.
Die sozialpädagogische Beratung des Projekts erfolgt per Telefon und E-Mail statt durch persönliche Kontakte.

Projektleiter: 
Mark R. Nerlich

Laurens-Janssen-Haus / CCI
Kirchdorfer Damm 6
21109 Hamburg

040-303 898-30
Mark.Nerlich@passage-hamburg.de
www.passage-hamburg.de