Sie lesen den Originaltext

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Förderung von Soloselbständigen im SGB II-Bezug „Hamburger Weiterbildungsbonus PLUS“ unterstützt Qualifikationsmaßnahmen zur Ausweitung und Sicherung der Selbständigkeit

2. September 2021

Im Rahmen des Corona-Arbeitsmarktprogrammes bietet das Projekt „Hamburger Weiterbildungsbonus PLUS“ den Betroffenen eine Chance, die Zeiten ohne oder mit nur wenigen Aufträgen für eine weitere Qualifikation zu nutzen, ihr Portfolio zu erweitern und Kompetenzen zu erlangen, die für die Überbrückung bis hin zum Neustart nach dem Ende der Pandemie hilfreich oder erforderlich sein werden.

B Förderung von Solo


Hamburg ist eine Stadt der Gründerinnen und Gründer sowie der kreativen Menschen, die innovative Ideen und ihr Know-how flexibel und ggf. auch ohne betriebliches Netzwerk einbringen. Insbesondere die Soloselbständigen haben durch die Pandemie in vielen Fällen von heute auf morgen ihre Existenzgrundlage verloren. Aufträge fielen weg, an Neuakquise war nicht zu denken und die Fixkosten blieben. Der Bezug von Leistungen nach SGB II mildert die direkten finanziellen Folgen.

Viele der Betroffenen haben jedoch gute Gründe, an ihrer Selbständigkeit festzuhalten. Für sie bedeuten die pandemiebedingten Einschränkungen eine Phase des Übergangs, bevor sie ihre selbständige Tätigkeit wieder aufnehmen. Hier fehlte es bislang an der Möglichkeit, kostenfrei an geförderten Qualifizierungen teilzunehmen, um die Übergangszeit sinnvoll zu nutzen.

Diese Lücke füllt das neue Projektangebot des „Hamburger Weiterbildungsbonus PLUS“: Aus Mitteln des europäischen Krisenfonds REACT-EU fördern die Stadt Hamburg und das Jobcenter gezielt Maßnahmen der Weiterbildung und Qualifizierung, die den betroffenen Selbständigen helfen, ihre Selbständigkeit zu sichern und ggf. neue Impulse für die berufliche Zukunft zu erhalten. Das Angebot dieser Maßnahmen ist bewusst breit gestreut und darauf ausgelegt, alle denkbaren Bedarfe abzudecken. Eine qualifizierte Beratung unterstützt sowohl bei der Auswahl geeigneter Maßnahmen und Bildungsträger als auch finanziell. Bis zu einer Höhe von 2.000 Euro werden die Kosten für die Weiterbildungen übernommen.

Das Jobcenter team.arbeit.hamburg ist die erste Anlaufstelle und vermittelt an die zwei P Plan: Personal gGmbH als Träger des REACT-EU-geförderten Projekts „Hamburger Weiterbildungsbonus PLUS“ weiter.


Mehr Informationen zum Angebot erhalten Interessierte hier:

Jobcenter team.arbeit.hamburg
Standort für Soloselbständige
Telefon: 040 2485 1444
E-Mail: team-arbeit-hamburg.Selbstaendige-X22@jobcenter-ge.de​​​​​​​

Rückfragen der Medien

Sozialbehörde
Pressestelle
Telefon: 040 42863 2889
E-Mail: pressestelle@soziales.hamburg.de
Internet: www.hamburg.de/sozialbehoerde
Twitter, Facebook, Instagram: @sozialbehoerde


2. September 2021