Jahresempfang 2017: Positive Bilanz der „Schulmentoren“

13. Juni 2017

1 / 1

Jahresempfang 2017: Positive Bilanz der „Schulmentoren“

Dass zum guten Lernklima an einer Schule alle Beteiligten – vom Hausmeister über die Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler bis zu den Eltern – beitragen, betonte Schulsenator Ties Rabe beim Jahresempfang des ESF-Projektes „Schulmentoren – Hand in Hand für starke Schulen“ am 13. Juni. An die anwesenden Schülerinnen und Schüler, Eltern und Ehrenamtlichen, die sich im Projekt engagieren, gewandt, sagte er: „Sie alle leisten zusammen mit ihren Schulleitungen und den für die Koordination zuständigen Lehrkräften Großartiges an Hamburgs Schulen.“ Etwa 200 Gäste ließen im Rahmen der Feier im Bürgerhaus Wilhelmsburg bisher Geleistetes und Erreichtes Revue passieren und warfen gemeinsam einen Blick in die mögliche Zukunft des Projektes, das die Lernbedingungen von Schülerinnen und Schülern verbessern und Bildungspotentiale ausschöpfen will.

Die positive Bilanz: Rund 1.600 Mentoren haben sich seit dem Projektstart im Januar 2014 für bessere Bildungschancen an aktuell insgesamt 27 Schulen in Stadtteilen mit Entwicklungsbedarf engagiert. Schülerinnen und Schüler unterstützen im Rahmen des Projektes Jüngere im Schulalltag, Eltern helfen anderen bei Fragen zum komplexen Schulsystem oder der Berufsorientierung, weitere Ehrenamtliche sind zum Beispiel als Lesepaten aktiv.

Nach der Begrüßung durch die Projektleiter Eric Vaccaro (Schulbehörde) und Dr. Alexei Medvedev, der für den Träger Koordinierungsstelle Weiterbildung und Beschäftigung e. V. (KWB) die Ausbildung der Mentoren verantwortet, sowie dem Grußwort des Senators für Schule und Berufsbildung stellten Beteiligte verschiedene Themen des Projektes als „Spotlights“ vor. Sie präsentierten Konzepte wie die Elterncafés, Klassenpaten, Schülercoaches oder das Bildungsmonitoring für Geflüchtete, erläuterten die Rolle der Elternmentoren und berichteten davon, wie diese gewonnen werden könnten. Sie erzählten vom gemeinsamen Fastenbrechen an der Ganztagsschule Fährstraße und von der Übergabe an die Schülermentoren des nächsten Jahrgangs. Interessierte konnten sich so über die vielen Facetten der Arbeit im Projekt im Detail informieren.

Den musikalischen Rahmen des Jahresempfangs gestalteten die Young ClassX, ein Chorprojekt der Stadtteilschule Süderelbe. Zum Ausklang der Feier hatten die Teilnehmenden zudem die Gelegenheit, den Projektfilm „Schule in Hamburg verstehen“ anzusehen.