60 Jahre Europäischer Sozialfonds

Ausstellung in der Hamburger Meile

60 Jahre Europäischer Sozialfonds

Hamburg, 15. Oktober 2017. Europaweit wird 2017 das 60-jährige Jubiläum des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefeiert. Aus diesem Anlass werden – noch bis zum 25. November 2017 – im Rahmen einer Ausstellung des ESF die zentralen Stationen der Geschichte dieses wichtigsten, europäischen Instrumentes der Arbeitsmarkt-, Sozial- und Bildungspolitik aufgezeigt.

“In Zeiten wachsender Europaskepsis tritt immer wieder in den Hintergrund, wie sehr wir von einem geeinten Europa profitieren. Grenzfreies Reisen und Währungsunion sind gelebter Alltag – ebenso wie die konkrete Unterstützung zahlreicher Menschen durch europäische Förderprogramme“, so Senatorin Melanie Leonhard.

Mit Mitteln aus dem ESF konnten in den vergangenen 60 Jahren EU-weit zahlreiche wegweisende Vorhaben zur Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit von Millionen Menschen durch die Förderung von Ausbildung und Qualifizierung sowie dem Abbau von Benachteiligungen am Arbeitsmarkt finanziert werden. Die Ausstellung zeigt eindrucksvoll, welche Herausforderungen in den einzelnen Perioden im Fokus standen.

Seit 1991 profitieren auch die Menschen in der Hansestadt von dem ESF: Rund 300.000 Hamburgerinnen und Hamburger konnten in den vergangenen 26 Jahren über den ESF in ihrem beruflichen Fortkommen unterstützt werden. Dazu gehörten unter anderem Langzeitarbeitslose, Jugendliche, Zuwanderer und Geflüchtete, aber auch Geschäftstreibende oder Studierende. Mehr als 390 Millionen Euro sind aus Brüssel nach Hamburg geflossen. Die Hansestadt hat den gleichen Betrag zur Verfügung gestellt. Mit diesen insgesamt 780 Millionen Euro konnte in der Elbmetropole viel bewirkt werden: das Spektrum reicht von der intensiven Förderung von Jugendlichen, der Integration Geflüchteter, der Ausbildung von Fachkräften und der Durchführung von Weiterbildungen bis hin zu Qualifizierungsmaßnahmen von Unternehmern und Exzellenz-Programmen.

In der Hansestadt erfolgt die Vergabe der ESF-Mittel durch transparente Wettbewerbsverfahren, die von der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration verantwortet werden. In der Regel haben die so ausgewählten ESF-Projekte eine Laufzeit von drei bis vier Jahren. Die enge Verknüpfung der europäischen Zielsetzungen mit den strategischen Ansätzen von Senat und Bürgerschaft durch ESF-finanzierte Vorhaben tragen maßgeblich zur erfolgreichen Umsetzung bestehender Strategien und Vorhaben bei.

Ausstellung: 60 Jahre Europäischer Sozialfonds
Ort: Hamburger Meile (1. Stock), Hamburger Straße 47, 22083 Hamburg
Zeitraum: 13. November bis 25. November

Rückfragen der Medien
Nora Obenaus
BASFI/ ESF-Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: (040) 428 63 3650
E-Mail: nora.obenaus@basfi.hamburg.de

Downloads