„Die

Die Europäischen Struktur- und Investitionsfonds

Die Europäischen Struktur- und Investitionsfonds

Zu den Europäische Struktur- und Investitionsfonds zählen der Europäische Sozialfonds (ESF), der Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), der Kohäsionsfonds, der Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) und der Europäische Meeres- und Fischereifonds (EMFF).
Die Fonds sind wichtige Finanzierungsinstrumente der Europäischen Union, die eine soziale und wirtschaftliche Annäherung zwischen den Regionen und den EU-Mitgliedstaaten erzielen sollen.
In der aktuellen Förderperiode kommen in der Hansestadt Hamburg Fördermittel des ESF, des EFRE, des ELER und EMFF zum Einsatz.

Investitionsfonds

Das EU-Budget 2014-2020 sieht Investitionen in Höhe von 325 Milliarden Euro in die EU-Mitgliedstaaten, ihre Regionen und Städte vor. Zusammen mit den nationalen Beiträgen der Mitgliedstaaten und der Hebelwirkung der Finanzinstrumente ist mit einem Gesamteffekt von mehr als 500 Milliarden Euro zu rechnen.

Die Europäischen Struktur- und Investitionsfonds

2014-2020 verfolgen die Europäischen Strukturfonds neben dem Ziel, einen Ausgleich für benachteiligte Regionen zu schaffen, auch die Schaffung von Wirtschaftswachstum und Beschäftigung, indem sie Maßnahmen zu Innovation, Forschung und Entwicklung, Klimaschutz, Energie sowie Beschäftigung und Bildung vor dem Hintergrund des demografischen Wandels fördern.

Die Europäischen Struktur- und Investitionsfonds

Europäischer Sozialfonds (ESF)

Der Europäische Sozialfonds (ESF) ist das Hauptfinanzinstrument der Europäischen Union für die Investition in Menschen. Er verbessert die Beschäftigungsmöglichkeiten europäischer Bürger, fördert eine bessere Bildung und verbessert die Lage für von Armut bedrohten Menschen. Dies geschieht zum Beispiel in Form von Schulungen und lebenslangem Lernen, Beschäftigung und sozialer Inklusion.

Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) soll durch Infrastrukturmaßnahmen den wirtschaftlichen, sozialen und territorialen Zusammenhalt in der Europäischen Union stärken. Die Investitionen des EFRE werden auf vier Schlüsselprioritäten konzentriert: Innovation und Forschung, digitale Agenda, Förderung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) und CO2-arme Wirtschaft.

ELER

Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)

Der Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) soll die Wettbewerbsfähigkeit der Land- und Forstwirtschaft und die Lebensqualität im ländlichen Raum verbessern sowie die Diversifizierung der ländlichen Landschaft fördern. Weiter werden im Rahmen des ELER Maßnahmen zur Verbesserung des Landschafts- und Umweltschutzes durchgeführt.

Kohäsionsfonds

Kohäsionsfonds

Der Kohäsionsfonds hilft Mitgliedstaaten mit einem Pro-Kopf-Einkommen von weniger als 90 % des EU-Bruttonationaleinkommen-Durchschnitts, in Transeuropäische Verkehrsnetze und in die Umwelt zu investieren.